Dienstag 24. Januar 2017
myKathpress LOGIN

"Hier zeigt sich mehr als anderswo Kirche als Weltkirche"

Grußadresse der Österreichischen Bischofskonferenz zur 50-Jahr-Feier des CIC (Centrum Informationis Catholicum) am 26. Juni 2013 in Rom.


Sehr geehrte Damen und Herrn!

Die Geburtsanzeige des CIC (Centrum Informationis Catholicum) kann kaum knapper abgefasst werden, als jene Meldung, die am 12. September 1962 über KATHPRESS in Österreich verbreitet wurde. Sie hatte folgenden Wortlaut:

 

Arbeitsgemeinschaft für Konzilsberichterstattung gegründet

Katholische Agenturen bilden Gemeinschaftsredaktion in Rom - Auch Kathpress in der Arbeitsgemeinschaft vertreten

Rom, 12.9.1962 (KAP) Die katholischen Nachrichtenagenturen Mitteleuropas haben sich zu einer Arbeitsgemeinschaft für die Konzilsberichterstattung zusammengeschlossen und in Rom eine Gemeinschaftsredaktion in der Via Domenico Silveri 30 eingerichtet. Der Arbeitsgemeinschaft gehören die Agenturen Kathpress (Österreich), KNP (Niederlande), KNA (Deutschland), KIPA (Schweiz) und CIP (Belgien) an. Die Arbeitsgemeinschaft trägt die Bezeichnung "RICI"(Romane informationes catholicae internationales). Sie steht mit allen katholischen Nachrichtenagenturen der Welt in enger Verbindung.

 

Was als Ad-hoc-Initiative der deutschsprachigen katholischen Nachrichtenagenturen begann, um möglichst rasch, sachkundig, verlässlich und umfassend über das Zweite Vatikanische Konzil zu berichten, ist nach 50 Jahren seines Bestehens zu einer Fixgröße für die kirchliche Medienarbeit in Deutschland, der Schweiz und in Österreich geworden. Das Aggiornamento des Konzils, die darauf folgenden Phase seiner Umsetzung und der Wert der journalistischen Berichterstattung darüber haben wesentlich dazu beigetragen, dass aus dem Provisorium ein permanentes gemeinsames Korrespondentenbüro wurde. Damit war auch die Grundlage für eine vertiefte Zusammenarbeit und den Nachrichtenaustausch der drei Agenturen gelegt. Täglich können sich deren Kunden, Nutzer und Leser davon überzeugen.

Die heutige Jubiläumsfeier ist eine gute Gelegenheit, den Wert der journalistischen Arbeitsweise der drei Nachrichtenagenturen verbunden mit ihrer klaren katholischen Identität zu unterstreichen. KATHPRESS war und ist die wichtigste Medieneinrichtung nicht nur der Bischofskonferenz, sondern der katholischen Kirche in Österreich insgesamt. Sie ist Teil des umfassenden Verkündigungsauftrags der Kirche in der spezifischen Weise einer journalistischen Nachrichtenagentur und richtet sich an alle Medien innerhalb und außerhalb der Kirche ebenso wie an kirchliche Verantwortungsträger und an Interessierte in Kirche und Gesellschaft. KATHPRESS verwirklicht aber auch eine Bringschuld der Kirche an die Gesellschaft und die Öffentlichkeit, die mit der öffentlich-rechtlichen Stellung der Kirche in Österreich und ihrem Selbstverständnis korrespondiert.

Dies sind die Grundlage und der größere Rahmen für den wichtigen Dienst des gemeinsamen CIC-Büros in Rom. Hier zeigt sich mehr als anderswo Kirche als Weltkirche. Eine Weltkirche, die vor 50 Jahren durch die Versammlung der Konzilsväter auf eindrucksvolle Weise sichtbar wurde und durch die Wahl von Papst Franziskus neuerlich kraftvoll in Erscheinung tritt. Darüber kenntnisreich und hintergründig zu berichten, ist Anspruch und Auftrag des CIC. Es stärkt die Communio unter unseren Ortskirchen, mit der Weltkirche und hilft uns dabei "katholisch" zu sein.

Unser Dank gilt den Frauen und Männern, die in den vergangenen 50 Jahren als Journalisten im Dienst der Wahrheit standen. Gott möge dieses Werk auch in Zukunft reichlich segnen!

 
Kardinal Dr. Christoph Schönborn
(Vorsitzender der Österreichischen Bischofskonferenz)

Diözesanbischof Dr. Egon Kapellari
(Stellvertretender Vorsitzender der Österreichischen Bischofskonferenz, Präsident der KATHPRESS)

  • Foto
  • Audio
  • Video
  • Fischer: "Gehöre keiner Religionsgemeinschaft an, kenne und schätze aber den Wert der Religion"

    23.01.2017, 16:13 Uhr
    Alt-Bundespräsident Heinz Fischer als Gastprediger am 22. Jänner 2017 in der...

    Fischer: "Demokratische Gesellschaft schützt den Einzelnen am besten"

    23.01.2017, 16:11 Uhr
    Alt-Bundespräsident Heinz Fischer als Gastprediger am 22. Jänner 2017 in der...

    Fischer: "Heute gibt's keinen Hitler mehr und keinen Stalin - aber eine demokratische Gesellschaft"

    23.01.2017, 16:09 Uhr
    Alt-Bundespräsident Heinz Fischer als Gastprediger am 22. Jänner 2017 in der...

    Autorin Hoppe: Warum ich noch in der Kirche bin

    18.01.2017, 10:56 Uhr
    Berliner Autorin und Büchner-Preis-Trägerin im "Kathpress"-Interview aus Anlass ihres...
Die neue Kathpress-APP ist da!

Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen

Jetzt kostenlos herunterladen!  » mehr Infos

Letzte Tweets

© 1947-2017 KATHPRESS - Katholische Presseagentur Österreich
Darstellung:
http://www.kathpress.at/