Montag 22. Mai 2017
myKathpress LOGIN

Kathpress: Neue Website und Abonnentenplattform

Neuer Abonnentenbereich "myKathpress" mit umfangreichen Recherche-Möglichkeiten in allen Produkten - Neue Produkte "Kathpress-Online" und "Dossier" ermöglichen gezielte Information und komfortablen Zugriff auf Gesamt-Archiv bis 1989
05.10.2015, 15:36 Uhr Österreich/Nachrichtenagentur/Internet
Wien, 05.10.2015 (KAP) Mit einer neuen Website und neuen Angeboten für Abonnenten und Medienkunden hat die Katholische Presseagentur Kathpress ihre technische Runderneuerung abgeschlossen. Die Website http://www.kathpress.at präsentiert sich nach über fünf Jahren nun in einem gänzlich neuen Design und bietet für angemeldete Abonnenten umfassende Recherche-Möglichkeiten in den Produkt-Datenbanken. Der Relaunch bildet zugleich den Schlussstein einer technischen Komplettereneuerung, die neben einem neuen, rein webbasierten Redaktionssystem auch Neuerungen bei der Aboverwaltung und beim Vertriebssystem umfasst.

Die Designlinie präsentiert sich bewusst leicht und klar mit großen zentralen Bildelementen. Ein Nachrichtenticker informiert über die aktuellen letzten Meldungen; neu ist die Möglichkeit, diese Meldungen nach "Österreich" und "Weltkirche" zu filtern. Wichtige Themen werden nun in "Dossiers" angeboten. Außerdem bietet die Website anlassbezogen honorarfreie Pressefotos zum Download sowie anlassbezogene O-Töne in Radio-Qualität, die von der ökumenischen Radio-Agentur "Studio Omega" zur Verfügung gestellt werden. Dem immer wichtiger werdenden Bereich der "mobilen" Anwendungen auf Tablet-PCs und Smartphones wird die neue Website durch eine eigene mobil-Ansicht sowie durch eine in Kürze verfügbare neue Kathpress-App (iOs und Android) gerecht.

"Herzstück" des Relaunches ist der neue Abonnentenbereich "myKathpress", der regulären Abonnenten und Beziehern einen komfortablen Zugriff auf die jeweiligen Abo-Produkte ermöglicht. Neu sind erweiterte Filtermöglichkeiten im Gesamtarchiv mit einer eigens auf Medienkunden-Bedürfnisse abgestimmten Info-Box zu den jeweiligen Meldungen sowie Recherchemöglichkeiten in allen Kathpress-pdf-Produkten (Tagesdienst, Info-Dienst, Wochendienst, Ordensnews).

Mit der technischen Erneuerung ging auch eine Neuaufstellung bei den angebotenen Produkten einher. Neben den bewährten Agentur- und pdf-Produkten (Basis-Dienst, Tagesdienst, Info-Dienst, Wochendienst sowie Termindienst) bietet Kathpress ab sofort nun auch schlanke und preiswerte Aboformen für Privatpersonen wie etwa ein "Kathpress-Online"-Abo, das für 4,90 Euro pro Monat (49,90 Euro pro Jahr) den Zugriff auf das Kathpress-Gesamtarchiv bis 1989 mitsamt zahlreichen Recherchemöglichkeiten ermöglicht. Um 7,90 Euro pro Monat (79,90 Euro pro Jahr) bietet das Produkt "Dossier" ebenfalls einen Zugriff auf das Gesamtarchiv sowie zusätzlich die Belieferung mit Themen-Dossiers und ausgewählten Top-News des Tages per Mail. Ebenfalls neu im Portfolio ist eine reine Online-Abfrage des Online-Adressbuches der Katholischen Kirche Österreichs ("Kath-Index"). Dieser wird künftig nur mehr in elektronischer Form angeboten werden. (Weitere Informationen und Bestellung unter: http://www.kathpress.at/produkte)

Umgesetzt wurde der neue Webauftritt von der Wiener Agentur Zeitpunkt, die auch das dahinter liegende Redaktionssystem samt Aboverwaltung entwickelt hat.

Servicehinweis: Sollten bei bereits regulären Beziehern der erwähnten Produkte Probleme beim Login auf der neuen Website auftreten, wird um kurze Nachricht ersucht an: buero@kathpress.at
  • Foto
  • Audio
  • Video
  • "Das Hauptproblem in der Orthodoxen Kirche heute sind fundamentalistische anti-ökumenische Bewegungen"

    18.05.2017, 14:40 Uhr
    Erzbichof Job Getcha, Vertreter des Ökumenischen Patriarchats beim Weltkirchenrat in...

    "In der Ukraine gibt es keine kirchlichen sondern politische Probleme"

    18.05.2017, 14:37 Uhr
    Erzbichof Job Getcha, Vertreter des Ökumenischen Patriarchats beim Weltkirchenrat in...

    "Einheit der Orthodoxen Kirche in der Ukraine muss wieder hergestellt werden"

    18.05.2017, 14:35 Uhr
    Erzbichof Job Getcha, Vertreter des Ökumenischen Patriarchats beim Weltkirchenrat in...

    "Delegierte der Kirchen haben Angst vor Fundamentalisten in eigenen Reihen"

    18.05.2017, 14:34 Uhr
    Erzbichof Job Getcha, Vertreter des Ökumenischen Patriarchats beim Weltkirchenrat in...
Die neue Kathpress-APP ist da!

Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen

Jetzt kostenlos herunterladen!  » mehr Infos

Letzte Tweets

© 1947-2017 KATHPRESS - Katholische Presseagentur Österreich
Darstellung:
http://kathpress.at/