Samstag 24. Juni 2017
myKathpress LOGIN

"Nachbar in Not" feiert 25-jähriges Bestehen

Bundespräsident Van der Bellen bezeichnet 1992 gestartete Aktion von ORF, Caritas, Rotes Kreuz und Hilfswerken als "Synonym für Hilfe und Solidarität"
19.06.2017, 16:09 Uhr Österreich/Hilfsorganisation/Nachbar-In-Not/ORF/Jubiläum/Van-Der-Bellen
Wien, 19.06.2017 (KAP) Die Hilfsaktion "Nachbar in Not" hat am Montag ihr 25-jähriges Bestehen gefeiert. Bundespräsident und Schirmherr Alexander Van der Bellen empfing die Vertreter der beteiligten Hilfswerke in der Hofburg und würdigte die "vorbildliche Arbeit", die zu einem "Synonym für Hilfe und Solidarität" geworden sei. Insgesamt konnte die ORF-Aktion 223,5 Millionen Euro Spenden in Österreich für die weltweite Hilfe im Ausland lukrieren. Stifter sind Caritas und das Rote Kreuz, Kooperationspartner die Hilfsorganisationen Care, Diakonie, Hilfswerk Austria, Malteser Hospitaldienst, Samariterbund und Volkshilfe.

Die Aktion begann von 1992 bis 2002 mit Überlebenshilfe und Hilfe beim Wiederaufbau im ehemaligen Jugoslawien. 125 Millionen Euro wurden dabei an Spenden gesammelt und 5.700 Lkw-Transporte gesandt, die mit 114.000 Tonnen Hilfsgütern beladen waren. Seit 2003 ist "Nachbar in Not" dann 13 weitere Male weltweit aktiv geworden, u.a. für den Irak (2003), Darfur (2004), die Tsunami-Katastrophe (2004), die Erdbeben in Pakistan (2005) und Haiti (2010) oder die Syrien-Flüchtlingshilfe (ab 2013).

2003 wurde "Nachbar in Not" in eine Stiftung umgewandelt, was den Aktionsradius erweitert habe, wie ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz feststellte: "Das zeigt auch, dass wir den Nachbarschaftsbegriff im Sinne des globalen Dorfes verstanden und erweitert haben."

Aktuell läuft die am 6. Juni gestartete Sammlung "Hungersnot Afrika", wo bisher binnen einer Woche 400.000 Euro an Spenden eingegangen sind. Die Hilfe kommt Projekten in den Dürre- und Konfliktzonen von Nigeria, Südsudan, Äthiopien, Somalia, Nordkenia, Uganda und im Jemen zugute. Christoph Schweifer, "Nachbar in Not"-Vorstand und Auslandshilfechef der Caritas, meldete sich bei der Jubiläumsfeier in der Hofburg mit einer Videobotschaft aus Kenia zum 25. Geburtstag.

  • Foto
  • Audio
  • Video
  • Liessmann: "Wenn es Religion nicht gibt, könnten wir uns viele Debatten ersparen"

    20.06.2017, 10:12 Uhr
    Der Wiener Philosoph Konrad Paul Liessmann bei einer Podiumsdiskussion zur Frage "Was...

    Liessmann: Versuch einer (polemischen) Definition von Religion

    20.06.2017, 10:11 Uhr
    Der Wiener Philosoph Konrad Paul Liessmann bei einer Podiumsdiskussion zur Frage "Was...

    Polak: "Atheismus zwingt Religion dazu, ihre innere Rationalität auszuloten"

    20.06.2017, 09:57 Uhr
    Die Wiener Pastoraltheologin Regina Polak bei einer Podiumsdiskussion zur Frage "Was...

    Polak: "Atheismus als großes Experiment der Neuzeit ist gescheitert"

    20.06.2017, 09:57 Uhr
    Die Wiener Pastoraltheologin Regina Polak bei einer Podiumsdiskussion zur Frage "Was...
Die neue Kathpress-APP ist da!

Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen

Jetzt kostenlos herunterladen!  » mehr Infos

Letzte Tweets

© 1947-2017 KATHPRESS - Katholische Presseagentur Österreich
Darstellung:
http://www.kathpress.at/