Montag 26. Juni 2017
myKathpress LOGIN

Kathpress Jahresrückblick 2016 Juli bis September

Höhepunkte des kirchlichen Jahres 2016 in einem Kathpress-Jahresrückblick - Eine Chronologie in vier Teilen
14.12.2016, 11:24 Uhr Österreich/Kirche/Katholiken/Jahresrückblick/2016
Wien, 14.12.2016 (KAP) Was hat das Jahr 2016 für die katholische Kirche in Österreich und für die Weltkirche gebracht? Schlaglichter aus den Kathpress-Meldungen der vergangenen zwölf Monate bietet der folgende Jahresrückblick. Die gesamte Jahreschronik 2016 inklusive eines Kommentars von Kathpress-Chefredakteur Paul Wuthe ist unter www.kathpress.at/jahreschronik2016 abrufbar.

JULI

1./2. Juli - Als Sondergesandter von Papst Franziskus nimmt Kardinal Schönborn an den Feiern zum 25. Jahrestag der Errichtung der Erzdiözese Minsk-Mohilev in Weißrussland teil. Während der Reise besucht der Wiener Erzbischof auch die Gedenkstätte für die Opfer des Nationalsozialismus in Trostinec bei Minsk.

2. Juli - In Vorarlberg wird das generalsanierte Jugendgästehaus im kirchlichen Bildungshaus St. Arbogast wiedereröffnet.

5. Juli - Caritas Österreich veröffentlicht ihren neuen Wirkungsbericht: Daraus geht hervor, dass die katholische Hilfsorganisation im Jahr 2015 knapp 800 Millionen Euro für notleidende und bedürftige Menschen aufgewendet hat. Mit 270 Millionen Euro floss fast ein Drittel der Mittel in den Bereich Betreuung, Pflege und Hospiz; weitere 177 Millionen Euro gab die Caritas für Menschen mit Behinderungen aus. 114 Millionen Euro entfielen auf den Bereich Asyl, Migration und Integration.

7. Juli - Die Hauptangeklagten im zweiten Vatileaks-Prozess werden zu mehrmonatigen Haftstrafen verurteilt. Der Priester Lucio Angel Vallejo Balda erhält 18 Monate für unerlaubte Informationsweitergabe, die PR-Beraterin Francesca Chaouqui zehn Monate. Deren Strafe wird jedoch für fünf Jahre ausgesetzt. Der mitangeklagte Assistent Vallejos Nicola Maio wird freigesprochen so wie die Journalisten Gianluigi Nuzzi und Emiliano Fittipaldi.

8. Juli - Papst Franziskus anerkennt das Martyrium von Josef Mayr-Nusser und macht damit den Weg für die Seligsprechung von "Südtirols Franz Jägerstätter" frei. Der Südtiroler Familienvater Mayr-Nusser hatte 1944 aus Gewissensgründen den SS-Eid verweigert. Vom NS-Regime zum Tode verurteilt, starb er im Februar 1945 auf dem Weg ins Konzentrationslager Dachau an den Folgen der Haft.

11. Juli - Mehrere Hundert Teilnehmer diskutieren bei der Internationalen Pädagogischen Werktagung Salzburg neue Forschungsergebnisse. Das Leitthema lautet dieses Mal "Zeit". Die vom Katholischen Bildungswerk Salzburg in Kooperation mit der Caritas Österreich und der Universität Salzburg veranstaltete Werktagung gilt als eine der wichtigsten pädagogischen Tagungen im deutschsprachigen Raum.

12. Juli - Unter dem Motto "Frauen. Leben. Stärken." steht die Sommerstudientagung (12.-15.7.) der Katholischen Frauenbewegung Österreichs in Wieselburg. Die Katholische Männerbewegung lädt fast zeitgleich (13.-16.7.) zu ihrer 30. Sommerakademie mit dem Thema "Männerleben" nach St. Pölten.

13. Juli - Die 18. Ökumenischen Sommerakademie im Stift Kremsmünster findet unter dem Motto "Es muss sich etwas ändern. Anstöße der Reformation" u.a. mit dem Präsidenten des Päpstlichen Einheitsrates, Kardinal Kurt Koch, statt.

22. Juli - "Schöpfung in Gefahr" lautet das Thema der diesjährigen "Fachtagung Weltkirche" im Stift Lambach, die das Papstschreiben "Laudato si" thematisiert.

22. Juli - Kardinal Schönborn feiert im Stephansdom erstmals einen Gottesdienst zum neuen "Fest der Maria Magdalena". Zuvor hatte der Vatikan den bestehenden Gedenktag der Heiligen auf Wunsch von Papst Franziskus aufgewertet.

22. Juli - Der Papst erlässt neue Richtlinien für kontemplative Frauenorden. In der Konstitution "Die Suche nach dem Antlitz Gottes" würdigt er die Unverzichtbarkeit katholischer Frauenorden, deren Angehörige in Klausur leben. Gleichzeitig fordert der Papst eine größere Weltzugewandtheit.

23. Juli - Die "Ouverture spirituelle" der diesjährigen Salzburger Festspiele widmet sich dem Thema "Ex Oriente Lux - Begegnung mit dem christlichen Osten". Für die traditionellen Disputationes kommt u.a. der syrische Patriarch Gregorios III. Laham nach Österreich.

23. Juli - "Familien sind Quellen des Friedens in einer unruhigen Welt, die sich nach Frieden sehnt": Das unterstreicht Bischof Klaus Küng im steirischen Pöllau beim Jungfamilientreffen vor rund 400 Teilnehmenden.

26. Juli - Zwei islamistische Terroristen dringen in eine katholische Kirche in Saint-Etienne-du-Rouvray nahe der französischen Stadt Rouen ein und nehmen fünf Geiseln. Die beiden 19-jährigen arabischstämmigen, radikalisierten Franzosen ermorden den 85-jährigen Priester Jacques Hamel, der gerade den Gottesdienst feiert. Die Tat, die die Terrormiliz IS für sich beansprucht, sorgt ebenso für weltweites Entsetzen wie eineinhalb Wochen zuvor ein Blutbad in der Hafenstadt Nizza. Dabei fährt ein Terrorist einen Lastwagen direkt in die belebte Uferstraße "Promenade des Anglais" und tötet 84 Menschen, bis ihn die Polizei erschießt. Im Oktober eröffnet die Erzdiözese Rouen ein Seligsprechungsverfahren für Jacques Hamel. Papst Franziskus hat dafür die übliche Wartefrist von fünf Jahren nach dem Tod einer Person für den Beginn des Verfahrens aufgehoben.

26. Juli - Beim Weltjugendtag in Krakau wird der neue "Docat", eine jugendgerechte Übersetzung der Katholischen Soziallehre mit praktischen Handlungsanleitungen präsentiert und an die WJT-Teilnehmer verschenkt. Herausgeberin ist wie schon beim Jugendkatechismus "Youcat" die Österreichische Bischofskonferenz. Den "Docat" gibt es als Buch sowie als App für Smartphones.

26. bis 31. Juli - Mehr als 350.000 Jugendliche aus aller Welt kommen zum 31. katholischen Weltjugendtag mit Papst Franziskus in die polnische Stadt Krakau. Aus Österreich nehmen rund 3.000 Jugendliche an dem bunten Glaubensfest teil. Am Vorabend der großen Abschlussmesse auf dem "Campus Misericordiae" mit etwa 2,5 Millionen Teilnehmern ruft der Papst bei einer Vigilfeier in einer aufrüttelnden Ansprache Jugendliche in aller Welt dazu auf, Vorreiter für ein Zusammenleben der Kulturen zu sein und dem Hang zu Bequemlichkeit im Leben nicht nachzugeben. Wer Jesus folgen wolle, müsse "das Sofa gegen ein Paar Schuhe austauschen", um nie erträumte Wege zu gehen.

27. Juli - Die Grazer Theologische Fakultät trauert um Prof. Anton Kolb. Der langjährige Leiter des Instituts für Philosophie ist im 85. Lebensjahr verstorben.

29. Juli - Der Papst besucht während seines Polen-Aufenthalts das ehemalige NS-Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau. In der Todeszelle von P. Maximilian Kolbe trifft er Überlebende der Shoa. Auf eine öffentliche Ansprache verzichtet Franziskus in Auschwitz bewusst.

AUGUST

1. August - Vatikansprecher Federico Lombardi scheidet aus seinem Amt. Dem Jesuitenpater, den Benedikt XVI. 2006 zum Leiter des vatikanischen Presseamtes berufen hatte, folgt der 56-jährige US-Amerikaner Greg Burke. Stellvertreterin Burkes wird die spanische Journalistin Paloma Garcia Ovejero. Sie ist damit die erste Frau im Amt des vatikanischen Pressesprechers.

1. August - Erzbischof Franz Lackner eröffnet die "Salzburger Hochschulwochen". Bis 7. August nehmen rund 800 Interessierte an dieser älteste Sommerakademie im deutschen Sprachraum teil. Der jährlich vergebene "Theologische Preis" der Hochschulwochen geht 2016 an die deutschen Kulturwissenschaftler und Ägyptologen Jan und Aleida Assmann.

2. August - Der Papst beruft eine wissenschaftliche Kommission zur Geschichte des Frauendiakonats. Dem Gremium gehört u.a. die an der Universität Wien lehrende Theologieprofessorin Marianne Schlosser an. Franziskus hatte die Kommission im Mai bei einer Audienz für Ordensfrauen angekündigt. Vielfach war diese Äußerung so verstanden worden, als sei damit auch die Prüfung einer möglichen Zulassung von Frauen zum Diakonat verbunden.

5. August - Der Heiligenkreuzer Pater Johannes Paul Chavanne ist bei den Sommerspielen in Rio zum zweiten Mal offizieller Olympia-Seelsorger des österreichischen Teams. Im Olympischen Dorf feiert er während des Sportevents Gottesdienste für die Athleten, Betreuer und Funktionäre im "Multi-Faith-Centre". U.a. spendet er zwei österreichischen Sportlern das Sakrament der Firmung.

6./7. August - Die Vertreibung der Christen aus der irakischen Ninive-Ebene durch die Terrormiliz IS jährt sich zum zweiten Mal. Der irakische chaldäisch-katholische Patriarch Louis Raphael Sako richtet erneut einen Appell an die Staatengemeinschaft, die Befreiung Mossuls mit allen Kräften rasch voranzutreiben.

6. August - Im Andachtsraum des neu errichteten Fußballstadions von Rapid Wien findet die erste Taufe statt. Der interreligiöse Andachtsraum stellt ein Novum in Österreich dar. "Rapid-Pfarrer" Christoph Pelczar berichtet schon kurz nach der Eröffnung von zahlreichen Anfragen für Taufen, Hochzeiten oder auch Hochzeitsjubiläen.

7. August - Trauer um den Provinzial der österreichischen "Missionare von Mariannhill", P. Markus Bucher CMM: Der 79-jährige Ordensgeistliche stirbt während eines Besuchs in seiner Schweizer Heimat an Herzversagen.

10. August - Laut einem Bericht des US-Außenministeriums ist das Recht der Bevölkerung auf freie Religionsausübung in jedem vierten Land der Welt eingeschränkt. In den betroffenen 24 Prozent aller Länder leben den Angaben zufolge 74 Prozent der Weltbevölkerung.

10. August - Auf Initiative der Bundesjugendvertretung bilden Vertreter von Jugendorganisationen, unter ihnen auch die Katholische Jugend und die Muslimische Jugend, als Zeichen gegen den Terror eine Menschenkette um die Wiener Minoritenkirche.

16. August - Das Stift Heiligenkreuz vermeldet einen neuen Höchststand an Ordensmännern: Die Zisterzienser im Wienerwald zählen Mitte August 97 Mönche.

18. August - Franz Josef Rauch, langjähriger Leiter der Priesterseminare der Diözesen Graz-Seckau und Gurk-Klagenfurt, verstirbt nach schwerer Krankheit im 54. Lebensjahr.

24. August - Alfredo Schäffler, aus Österreich stammender Bischof von Parnaiba in Brasilien, geht in den Ruhestand. Papst Franziskus nimmt seinen altersbedingten Amtsverzicht an. Der aus Waidhofen an der Ybbs stammende 75-jährige Schäffler leitete die Diözese seit 2001; seit 2000 war er dort Bischofs-Koadjutor mit dem Recht auf Nachfolge.

24. August - Zwei starke Erdbeben in Mittelitalien erschüttert die gesamte Region zwischen Umbrien, Latium und den Marken und kosten fast 300 Menschen das Leben. Am 4.10. besucht Papst Franziskus die besonders schwer getroffen Kleinstadt Amatrice. Bei einem weiteren Beben am 30.10. stürzt u.a. die schon bei den ersten Erdstößen schwer beschädigte Basilika in Norcia, dem Geburtsort des heiligen Benedikt ein.

25. August - Der emeritierte Grazer Bischof Egon Kapellari ist einer der Hauptreferenten beim Jahrestreffen des Ratzinger-Schülerkreises und des Neuen Schülerkreises in Castel Gandolfo bei Rom.

31. August - Der frühere Volksanwalt Herbert Kohlmaier (81) legt den Vorsitz der "Laieninitiative" "aus persönlichen und insbesondere Altersgründen" zurück. Stellvertreter Heribert Franz Köck übernimmt.

SEPTEMBER

1. September - Eine neue vatikanische Großbehörde für Laien, Familie und Leben nimmt ihren Dienst auf. Das Dikasterium führt die bisherigen Päpstlichen Räte für die Laien und für die Familie zusammen, denen zusätzlich die Akademie für das Leben angegliedert wird. Zum Präfekten ernennt der Papst den Bischof von Dallas, Kevin Joseph Farrell. Zum weltkirchlichen Schöpfungstag schafft Franziskus zudem ein neues vatikanisches "Amt für ganzheitliche Entwicklung des Menschen", das die Themen globale Gerechtigkeit, Flüchtlinge und Klimawandel vereint. Die Gesamtleitung für das Amt, in dem mit Jahreswechsel 2016/17 auch die bisherigen Päpstlichen Räte für Krankenpastoral, Migranten, Gerechtigkeit und Frieden sowie für päpstliche Nothilfe "Cor Unum" aufgehen, erhält der akfrikanische Kurienkardinal Peter Turkson.

1. September - Der Zisterzienserpater und Rektor der "Philosophisch-Theologischen Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz", Pater Karl Wallner, übernimmt als Nachfolger von Msgr. Leo-M. Maasburg sein neues Amt als Nationaldirektor der Päpstlichen Missionswerke in Österreich.

1. September - Als eine Antwort auf den Mitgliederschwund in den Orden und ebenso auf den Wunsch vieler Menschen, an der Spiritualität und am Alltag der Klöster teilzuhaben starten die heimischen Ordensgemeinschaften ihr Angebot eines "Freiwilliges Ordensjahres".

1. September - Hannes Ziselsberger löst Friedrich Schuhböck als Direktor der Caritas der Diözese St. Pölten ab.

3. September - Mit einer "Kirche auf Rädern" tourt im "Jahr der Barmherzigkeit" ein Team aus Priestern und Freiwilligen der Diözese Graz-Seckau bis 30. Oktober durch die Steiermark und fährt belebte Plätze an.

4. September - Bei einer Messe auf dem Petersplatz spricht Papst Franziskus die in Skopje geborene Ordensfrau und Friedensnobelpreisträgerin Mutter Teresa heilig. Die erst 1997 gestorbene Missionarin hatte mit ihrem Orden "Missionarinnen der Nächstenliebe" ihr Leben der Hilfe für Sterbende, Waisen, Obdachlose und Kranke gewidmet, zunächst in Indien, dann auf der ganzen Welt.

4. September - Etappenweisen Eröffnung der neuen Mittelroute des Europäischen Martinspilgerwegs von Szombathely nach Tours, die damit künftig auch durch Österreich führt.

8. September - Der zurückgetretenen Papst Benedikt XVI. gibt in einem neuen Interviewbuch unter dem Titel "Letzte Gespräche" sehr persönlichen Einblicke über sein Leben, Wirken und die Beweggründe seines Amtsverzichts.

10. September - "Wird es eine islamische Eroberung Europas geben? Viele Muslime wünschen das, und sagen: Europa ist am Ende": Mit diesem Satz in seiner Predigt bei der "Maria-Namen-Feier" im Wiener Stephansdom löst Kardinal Schönborn eine kontroverse Debatte und weltweite Schlagzeilen aus. In Interviews und einer Videobotschaft stellt der Wiener Erzbischof danach klar, dass Kern seiner Predigt der Aufruf zu einem lebendigem Christentum in Europa war, und nicht ein Angriff auf den Islam oder gar Flüchtlinge.

10. September - Die in Rom versammelten Äbte der benediktinischen Konföderation wählen den 66-jährigen Gregory Polan von der US-Abtei Conception zum Nachfolger von Abtprimas Notker Wolf an die Spitze des Benediktinerordens.

11. September - Die anhaltende Debatte um eine "Asylnotverordnung", deren Entwurf die Regierung schließlich in Begutachtung schickt, empört zahlreiche Kirchenvertreter und Hilfsorganisationen. Tenor der Kritik, der sich Flüchtlingsbischof Ägidius Zsifkovics in einem TV-Interview anschließt: Die Regierung würde mit dem Herbeireden eines "Notstandes" unbegründet Ängste schüren.

14. September - Im Jahr 2015 wurden 3.985 kirchliche Hilfsprojekte im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit in insgesamt 136 Ländern mit einem Gesamtvolumen von 102 Millionen Euro gefördert. Das geht aus dem Jahresbericht der Koordinierungsstelle (KOO) der Österreichischen Bischofskonferenz für internationale Entwicklung und Mission hervor.

17. September - Mit mehreren großen Demonstrationen in europäischen Städten, darunter auch in Wien, protestiert ein breites Bündnis von Gewerkschaften, Sozial-, Umwelt- und Entwicklungshilfe-Verbänden sowie kirchlichen und anderen zivilgesellschaftlichen Organisationen für eine Neuverhandlung der geplanten Freihandelsabkommen zwischen der EU und Kanada (CETA) sowie der EU und den USA (TTIP). In Österreich werden die Proteste u.a. von großen Teilen der Katholischen Aktion unterstützt.

19. September - Die erste Anwendung aktiver Sterbehilfe bei einem Minderjährigen in Belgien stößt bei Kirchenvertretern und Patientenschützern aus ganz Europa auf Protest und Empörung. "Liebe und Barmherzigkeit zeigen sich nie im Töten eines anderen Menschen, sondern in Zuwendung, Nähe und Umsorgung", erklärt der St. Pöltner Bischof Küng zu dem Aufsehen erregenden Fall.

20. September - Nach jahrelanger wissenschaftlicher Vorarbeit wird eine deutschsprachige Neufassung der sogenannten Einheitsübersetzung der Bibel präsentiert. Sie ist ab dem Jahr 2017 auch in Österreich die verbindliche katholische Bibelausgabe für Liturgie, Schule, Familie und Seelsorge.

20. September - Mit einem "Nein zum Krieg" beenden Vertreter aller Weltreligionen, unter ihnen auch Papst Franziskus, das von der katholischen Gemeinschaft Sant'Egidio organisierte dreitägige Weltfriedenstreffen in Assisi. In einem gemeinsamen Appell erteilten sie jeder Rechtfertigung von Krieg und Terrorismus im Namen der Religion eine Absage und bekennen sich zum Dialog.

20. September - Die Bischofskonferenz veröffentlicht die aktualisierten Regelungen gegen sexuellen Missbrauch und Gewalt im kirchlichen Bereich, die zuvor vom Vatikan genehmigt wurden.

21. September - Der Grazer Bischof Wilhelm Krautwaschl präsentiert bei der Pfarrerwoche auf Schloss Seggau die Eckpunkte eines Strukturprozesses: Innerhalb eines Jahres sollen die bestehenden 22 steirischen Dekanate aufgelöst und durch acht Regionen ersetzt werden.

22. September - Ganz im Zeichen der Gottesfrage steht das diesjährige "Philosophicum Lech". Bis 25. September führen renommierte Philosophen und Wissenschaftler Gespräche "Über Gott und die Welt".
  • Foto
  • Audio
  • Video
  • Landau: "Für Menschen in Kenia ist es zwei Minuten vor Zwölf"

    24.06.2017, 16:50 Uhr
    Caritas-Präsident bei Lokalaugenschein in Nord-Kenia, wo ungeheure Hungerkatastrophe...

    Landau: "Wir haben die Möglickeit, den Hunger zu besiegen"

    24.06.2017, 16:49 Uhr
    Caritas-Präsident nach Lokalaugenschein in Nord-Kenia, wo ungeheure Hungerkatastrophe...

    Landau: "Mit 25 Euro ist es möglich, eine Familie eine Woche lang zu ernähren"

    24.06.2017, 16:48 Uhr
    Caritas-Präsident bei Lokalaugenschein in Nord-Kenia, wo eine ungeheure...

    Landau: "Ein Viehzüchter hat gesagt: Ohne eure Hilfe wären wir schon tot"

    24.06.2017, 16:47 Uhr
    Caritas-Präsident bei Lokalaugenschein in Nord-Kenia, wo eine ungeheure...
Die neue Kathpress-APP ist da!

Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen Hier kostenlos die neue Kathpress-APP herunterladen

Jetzt kostenlos herunterladen!  » mehr Infos

Letzte Tweets

© 1947-2017 KATHPRESS - Katholische Presseagentur Österreich
Darstellung:
http://kathpress.at/